Startveranstaltung des IGZA

13. Oktober 2016, in Berlin
Veranstaltung des IGZA

Die gesellschaftliche und politische Bedeutung der Arbeit ist durch Digitalisierung, Automatisierung, neue Arbeits- und Unternehmensformen, neue Chancen und neue Risiken gewachsen. Im Gegensatz dazu wurde die universitäre Landschaft der Arbeitswissenschaften weiter ausgedünnt.

Das neu gegründete Institut für die Geschichte und Zukunft der Arbeit (IGZA) soll einen Beitrag zur Revitalisierung der Arbeitsforschung leisten. Gleichzeitig wollen wir die neuen Ansätze globaler Geschichtsschreibung aufgreifen. Das Institut wird eigene Forschungsprojekte betreiben, Stipendien vergeben, Gastaufenthalte an den beiden Standorten Berlin und Bodensee anbieten, Tagungen und Workshops veranstalten und sich in die öffentliche Diskussion über die Zukunft der Arbeit einbringen. Träger ist die gemeinnützige „StiftungInstitut für die Geschichte

und Zukunft der Arbeit“, gegründet von Horst Neumann, der seine erste Berufshalbzeit in der Wirtschaftsabteilung der IG Metall, die zweite als Arbeitsdirektor bei Thyssen, Audi und VW verbrachte.

Die Veranstaltung findet in den Räumen des Internet-Unternehmens MovingIMAGE24 statt, das unser Kuratoriumsvorsitzender Dr. Rainer Zugehör 2004 gegründet hat. Der Sozialhistoriker Prof. Dr. Jürgen Kocka wird an diesem Abend zunächst einen grundlegenden Vortrag zur „Geschichte und Zukunft der Arbeit“ halten. In einer Runde mit Jürgen Kocka, Jörg Hofmann und Andrea Nahles werden anschließend die aufgeworfenen Fragen zur Geschichte und Zukunft der Arbeit diskutiert. Abschließend stellt das IGZA Ergebnisse einer ersten Befragung zur „Arbeit im Lebensverlauf“ vor.

Videos & Podcasts

  • Vortrag Dr. Horst Neumann, Projekte IGZA

    (Präsentation)

  • Vortrag Dr. Oliver Nachtwey,
    IGZA-Befragung „Arbeit im Lebensverlauf 2016“

    (Präsentation)

  • Vortrag Dr. Rainer Zugehör, MovingIMAGE

    (Präsentation)

Dokumente

  • IGZA Working Paper Nr. 1 (2016): Prof. Dr. Jürgen Kocka
    Thesen zur Geschichte und Zukunft der Arbeit
    (Dokument)