„Digitaler Kapitalismus – Alle Macht den Konzernen?“

6./7. November 2018, FES Berlin
Veranstaltung der Friedrich-Ebert-Stiftung in Zusammenarbeit
mit dem IGZA und weiteren Partnern

Das IGZA war auch in diesem Jahr wieder Partner des Kongresses „Digitaler Kapitalismus“ der Friedrich-Ebert-Stiftung in Berlin. Unter dem diesjährigen Schwerpunktthema „Alle Macht den Konzernen?“ diskutierten Fachleute aus Wissenschaft und Politik sowie Vertreterinnen und Vertreter von Gewerkschaften, Verbänden und der Wirtschaft unter anderem über die Arbeit und den Sozialstaat der Zukunft, Smart Cities und digitale Monopole. Drei der insgesamt 14 Fachforen richtet das IGZA aus: Das Forum zum Thema Sozialstaat 4.0 stellte Ansätze innovativer Arbeitszeitpolitik und Konzepte von sozialer Sicherheit in der digitalen Arbeitswelt zur Debatte. Im Kern ging es um die Frage, wie die klassischen Sozialversicherungs- und Grundsicherungssysteme weiterentwickelt werden können, um die Potentiale kürzerer Arbeitszeiten in Zukunft nutzbar zu machen (siehe IGZA-Arbeitspapier #4).

Fragen zur Notwendigkeit europäischer Institutionen im Bereich Künstliche Intelligenz (KI) standen im Mittelpunkt des zweiten Forums des IGZA. Diskutiert wurde hier unter anderem über die Regulierung des Zugangs zu großen Datenmengen, der für die Entwicklung und Anwendung von Künstlicher Intelligenz wichtig ist. Die digitale Ökonomie war auch Fokus des dritten IGZA-Fachforums: Im Vergleich und in Verbindung mit dem Finanzkapitalismus wurde darüber gesprochen, wie krisenanfällig der sog. digitale Kapitalismus ist. Auch in vielen weiteren Foren, Panel-Diskussionen und Streitgesprächen auf und neben der Bühne diskutierten über 800 Teilnehmerinnen und Teilnehmer (sowie mehrere Tausend online) über die Frage, wie die gesamtgesellschaftlichen Potenziale Künstlicher Intelligenz genutzt werden können und Digitalisierung gestaltet werden kann. Mehr Informationen zum Kongress gibt es hier.

Stimmen zur Konferenz

Sehr coole Session zu neuen Lebensarbeitszeitmodellen. Innovationen [im] Bereich Arbeitsorganisation kommen nicht nur aus unternehmerischen Kontexten und hippen Startups, sondern auch aus Wissenschaft und Politik. #DigitalCapitalism #FESonline #Digitalisierung

Tilo via Twitter (www.twitter.com/herreichhorn)

Podcast

  • FORUM 1.5 – Ist eine europäische KI möglich?

    mit Eva-Maria Nyckel und Thomas Wagenknecht
    Moderation: Philipp Staab

    (Podcast – 1 Std 15 Min)

  • FORUM 2.4 – Wie sehen  innovative Arbeitszeitpolitik und soziale Sicherheit in der digitalen Arbeitswelt aus?

    mit Christian Kellermann und Christina Schildmann
    Moderation: Mareike Winkler

    (Podcast – 1 Std 28 Min)

  • FORUM 2.6 – Wie krisenanfällig ist der digitale Kapitalismus?

    mit Aaron Sahr und Philipp Staab
    Moderation: Eva-Maria Nyckel

    (Podcast – 1 Std 30 Min)